Top-Themen
Bild: © tanaonte / Fotolia
InternationalesTop ThemaUmsatzsteuer

BREXIT– umsatzsteuerliche Folgen

Der Brexit kommt – vielleicht kurzfristig, vielleicht erst in einiger Zeit. Unternehmen, die Kunden oder Lieferanten in Großbritannien haben, müssen sich vorbereiten und einige Punkte insbesondere im Bereich Umsatzsteuer und Zoll – wenn nötig – kurzfristig umsetzen.

Unternehmensprozesse fit für den  Brexit?

In den Bereichen Rechnungsstellung und Buchhaltung laufen die meisten Prozesse mittlerweile automatisiert, so dass man sich keine großen Gedanken über sie macht. Für den Brexit sollten Unternehmen dies aber bewusst tun. Wie wird im Bereich der Rechnungsschreibung gesteuert, ob ein Text für eine innergemeinschaftliche Lieferung in den Rechnungstext aufgenommen wird oder ob es ein Text für eine Ausfuhrlieferung sein muss? Wie erfolgt die Verbuchung im System mit Umsatzsteuerschlüsseln und wie erfolgt dann für die Erstellung der Umsatzsteuervoranmeldung und die Zusammenfassende Meldung die Zuordnung? Auf diese Fragen gibt es keine allgemeinen Antworten, sie müssen vielmehr für jedes ERP-System individuell beantwortet werden. Mit dem Brexit muss aber das ERP-System wissen, dass…WEITER

Weitere Themen
HamburgHarburgNetzwerk
Die dpk begleitet Unternehmen – gleich welcher Art und Ausrichtung – bei allen Aktivitäten, die für den digitalen Wandel Ihres Unternehmens erforderlich sind: von der Ermittlung des digitalen Reifegrads über die Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie sowie einer Roadmap für deren Umsetzung und… WEITER