30. Oktober 2018
Baukindergeld

Wie denn jetzt?

„Eigenheimzulage“ die Erste

Wir suchten „damals“ mit unseren 2 Kindern eine Wohnung in Hamburg. Das war nicht leicht. Gleichzeitig trauten sich immer mehr Familien den Schritt zum Eigentum. Die Hypotheken-Zinsen sanken gerade von Jahr zu Jahr. 1990 waren es heute unvorstellbare 10 %, im Jahr 2000 noch um 6 %. (Dass sie noch auf 1% oder gar darunter fallen sollten, lag jenseits aller Vorstellungskraft).
In der Zeit zwischen Oktober 1995 – Dezember 2005 gab es die sogenannte Eigenheimzulage. Es wurden Haushalte mit und ohne Kinder gefördert. Man konnte sich die Summe (ca. 20.000 DM plus nochmals ca. 8.000 DM pro Kind) der Förderung auch in einem Betrag auszahlen lassen. Damit stieg dann bei einer 4-köpfigen Familie das Eigenkapital in eine Höhe, mit der die Banken in der Regel zufrieden waren.
So kamen auch wir zu unserem Eigenheim. Die Eigenheimzulage war der Schlüssel dazu.

„Eigenheimzulage“ die Zweite: Baukindergeld

Nun gibt es wieder eine Förderung zum Bau oder Erwerb einer Immobilie – aber in anderer Form: das Baukindergeld. Wie es der Begriff schon deutlich macht, ist das Baukindergeld ausschließlich für Familien mit Kindern gedacht und wird pro Kind gezahlt.

Wer hat Anspruch auf Baukindergeld?

Die Förderung über die KfW bekommen Familien mit einem Haushaltseinkommen von unter 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro Kind, wenn das Kind minderjährig ist und im Haushalt lebt.

Für welche Bauverträge kann das Baukindergeld beantragt werden?

Das Baukindergeld soll für alle Kaufverträge und Baugenehmigungen beantragt werden können, die ab dem 1. Juli 2017 geschlossen oder erteilt wurden. Eine rückwirkende Zahlung scheint also möglich zu sein.

Wie hoch ist der Förderbetrag?

Für jedes Kind, das die genannten Anforderungen erfüllt, gibt es zehn Jahre lang ein Baukindergeld von 1.200 Euro im Jahr, also 12.000 Euro in Summe. Eine Auszahlung in einer Summe scheint, anders als bei der damaligen Eigenheimzulage, leider nicht möglich zu sein.

Wo kann das Baukindergeld beantragt werden?

Dieser Punkt bleibt bis dato unbeantwortet. Die Einzelheiten hierzu müssten noch geklärt werden, heißt es. Angedacht ist eine Klärung bis zum Herbst – vielleicht auch zu Anfang 2019. Auch hier fehlt eine eindeutige Festlegung.

Wir bleiben für Sie dran!

Baukindergeld online beantragen

Merle Kammer
Rechtsanwältin
mkammer@dierkes-partner.de
Telefon +49 - (0)40 - 36156 - 122
Sebastian Franz
Steuerberater
sfranz@dierkes-partner.de
Telefon +49 - (0)4131 - 7499 - 0